Der neue Callmobile Surfstick im Netz der Telekom

3. Juni 2013 um 12:33 Uhr von Samuel Barz

Callmobile Surfstick

Mit dem Wechsel der Tarife von Callmobile zurück ins Netz der Telekom (D1) hat auch der Callmobile Surfstick ein neues Netz bekommen. Bisher nutzt der Internet-Stick das Daten-Netz von Vodafone um Verbindungen mit dem Internet herzustellen.

Der neue Surfstick-Tarif (unter dem Namen „cleverSURF“) nutzt nun das D1-Netz der Telekom, auch wenn Callmobile dies nicht offen kommuniziert. Stattdessen wird auf der Webseite von „D-Netz Qualität“ geredet, was sowohl auf Tarife im Netz der Telekom als auch auf Vodafone-Handytarife hindeuten kann. Bei den Vorwahlen wird es dann aber klar: Callmobile liefert den Stick aktuell mit 0151-Rufnummern aus, die im Netz der Telekom beheimatet sind.

Neben dem Mobilfunk-Netz gibt es auch einige Änderungen bei den zubuchbaren Flatrates. Die bisherige Flatrate mit 5 Gigabyte Volumen ist weggefallen, stattdessen gibt es nun eine neue Flatrate mit 1 Gigabyte Volumen. Zur Auswahl stehen in Verbindung mit dem Internet Stick folgende Flatrates:

  • Daten Flat 500: 500MB Volumen monatlich mit HSDPA Speed für 9.95 Euro pro Monat
  • Daten Flat 1000: 1GB Volumen monatlich mit HSDPA Speed für 12.95 Euro pro Monat

Ist das monatliche Volumen aufgebraucht, wird die Geschwindigkeit der Verbindung auf GPRS Niveau reduziert. Zusätzliche Kosten fallen aber nicht an, auch wenn dieses Volumen überschritten wird.

Aufgrund der geringen Volumen eignet sich der Stick in erster Linie für Surfer, die eher wenig und unregelmäßig ins Netz gehen wollen. Für die tägliche Nutzung sind die 1 Gigabyte Volumen, die man maximal zum Stick buchen kann, einfach zu wenig. Dann kommt man sehr schnell an die Drosselgrenze und kann kaum noch mit sinnvoller Geschwindigkeit surfen. Wer öfter surft sollte daher eher zu einem der anderen Internet Stick Angebote auf dem Markt greifen.

Callmobile liefert als Internet Stick derzeit den XSStick W14 von 4G Systems aus. Dieser unterstützt UMTS, HSDPA und HSUPA Verbindungen mit 7,2 Mbit/s im Downlink und 5,76 Mbit/s im Upload. Das entspricht etwa DSL 6.000 Geschwindigkeit. Allerdings spricht Callmobile auf der Webseite von einem maximalen Speed von 3,6Mbit/s. Laut der Hotline sind aber immer die vollen 7,2Mbit/s verfügbar und können auch genutzt werden.

Der Surfstick ist dabei für die Benutzung unter Windows und Apple (iOS) ausgelegt. Die entsprechende Software ist bereits auf dem Internet-Stick vorhanden und installiert sich mehr doer weniger von sebst. Unter Linux und Android kann es je nach Version Probleme geben. Die entsprechenden Treiber sind nicht mit auf dem Stick vorhanden und müßten eventuell selbst installiert werden, falls man den Stick unter diesen Systemen verwenden will.

Der cleverSURF Internet USB Stick von Callmobile kostet aktuell 19.95 Euro. Versandkosten fallen nicht an. Die Simkarte des Sticks kann auch zum Telefonieren und SMS schreiben genutzt werden, falls man das möchte. Umgekehrt kann auch eine normale Simkarte von Callmobile (D1-Netz vorausgesetzt) im Stick verwendet werden.

Sie suchen interessante Werbeartikel für Tablets, IPads oder Smartphones?  www.smartphone-werbeartikel.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher unbewertet)
Loading...
META-Daten

Kategorie(n): surfstick

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>